Montag, 6. Mai 2013

mi héroe, Dach

weiter gehts. Nachdem ich verschiedene Dachformen ausprobiert habe, bin ich nun bei dieser Form hängengeblieben. Hat was japanisches, bin mir desewegen noch nicht ganz sicher, ob es so bleibt. Ein kleines weiteres Detail ist ebenfalls dazu gekommen.





Kommentare:

  1. Hi Paul, mein treuer Blogleser ;)
    Danke Dir! Leider fehlt den Bildern die "Tiefe". In echt sieht das ganz schön gruselig aus, wie die Hand nach vorne greift....

    AntwortenLöschen
  2. Also doch nicht Don Quichote, der liegt ja schließlich schon zerschmettert in der vorderen rechten Baseecke ;) und Rosinante hats auch gleich erwischt.
    Der geschwungene Firstbalken sieht wirlich ein wenig asiatisch aus. Vielleicht reduziert sich diese Wirkung, wenn du ihn ein wenig verkleinerst.
    Ja und wen schnappt sich denn die Hand jetzt...? Gib doch mal einen kleinen Tip. Dann können wir noch ein bischen rätseln.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Christian,
    gutes Auge!
    Ja, die beiden hats bereits vor langer Zeit erwischt.
    Du willst noch einen Tip?? Das ganze Teil heißt "mi héroe", hilft das????

    Ich denke auch, dass ich den Firstbalken doch eher gerade mache, um den asiatischen touch zu beseitigen. Werd ich über die Feiertage mal machen und zeigen.

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt klasse aus.

    Erinnert mich insgesamt sehr an irgendwas von Tim Burton.

    Das zu bemalen wird aber sicherlich auch albtraumhaft, oder?

    AntwortenLöschen
  5. ja, das wird schon eine Herausforderung. In weiser Voraussicht habe ich die Mühle so gebaut, dass ich sie in mehrere Teile zerlegen kann.

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das wird ja immer besser. Die Idee mit dem "Don Quichote" finde ich cool!
    Das "Gruselige" läßt sich schon sehr gut erahnen !

    AntwortenLöschen