Montag, 10. Oktober 2016

weiter gehts

Ursprüngliche Idee:
Zentrale Figur wird ein überdimensioniertes Meeresungeheur sein, besser gesagt der Kopf des Ungeheuers. Dieser soll in einem Kubus 30x40x 50cm mit Gießharz eingegossen werden und das ganze soll eine düstere Szene unter und über Wasser darstellen. Das rießige Monster unter Wasser hinter einem Taucher...über Wasser hoher Wellengang mit einem Shrimpboat.

Neue Idee:
Nach längerem Überlegen war mir das dann doch zu langweilig und ich habe ein paar entscheidende Veränderungen getroffen. Das ganze spielt nun nicht mehr in der heutigen Zeit sondern ist im Bereich "Steampunk" angesetzt. Vor dem Monster wird nun ein großer Käfig zu sehen sein in dem ein Weißer Hai als Lockmittel gefangen ist. Über dem Meer werden ein- oder zwei bootsähnliche Bauten schwimmen, die mit einer aberwitzigen Waffe ausgestattet sind und die Seeleute versuchen das Monster, das gerade unter ihnen hindurchschwimmt, zu erlegen.

Tja und irgendwer auf dem Boot wird nun zu der Erkenntnis kommen:

"You're gonna need a bigger boat!"

 
Ein kleines Uboot wirds auch noch geben.....mal sehen.

Gerade sind meine "Monsteraugen" gekommen. Die hab ich bei einem Hersteller von Glasaugen für Tierpräparate bestellt. Es sind verschiedene Haiaugen.
Da ich nur ein Paar brauche stehen die anderen zwei nach meiner Auswahl zum Verkauf. Wer interesse hat bitte pm. Die Augen sind zwischen 16-18mm groß und sind Handbemalt.







die Ideen sprudeln gerade nur so....Ich habe mich nun dazu entschlossen doch etwas Meeresboden darzustellen und was würde sich da besser anbieten, als ein altes von Korallen überwuchertes Segelschiff, das deutlich "angenagt" wurde.....
Problem wird jetzt nur so langsam die Größe. Allein für dieses Detail wird der Kubus 1/3 größer....

Hier nun das Segelschiff in der ursprünglichen Version. Ging sehr schnell mit dem Zusammenbau. Vom Schiff wird nacher nur das Heck zu sehen sein, der Rest verschwindet im Sand. Vorteil war, dass ich keine Grate entfernen musste, da ja noch eine dicke Schicht Korallen drüber kommt.




Kommentare:

  1. Sehr geil, Olli...! Welches Schiffsmodell ist das?

    AntwortenLöschen
  2. Hi Michel,
    das ist die Black Pearl von Zvezda im Maßstab 1:72,
    Ich baue zwar im Maßstab 1:60, aber das wird nicht auffallen bzw. vielleicht den Eindruck geben, dass das Wrack weiter weg ist....

    AntwortenLöschen
  3. Da kann ich mich nur anschließen... geile Idee !!!

    AntwortenLöschen